Projekt: Westumfahrung Friedberg


Erbrachte Leistungen:

  • Verkehrsgutachten
  • Vermessung
  • Planung
  • Bebauungsplanverfahren
  • Ausschreibung und Bauleitung

Daten:

  • Baulänge
    • Westumfahrung 2,5 km
    • Südumfahrung Teil 1 0,7 km
    • Altstadttangente Teil 1 0,4 km
  • 2 Kreuzungen
  • 4 Einmündungen
  • 1 Eisenbahnunterführung
  • 1 Rad- und Gehwegunterführung
  • Teilweise Verlegung einer Kleingartenanlage
  • Lärmschutzmaßnahmen für angrenzende Schreber- und Kleingartenanlangen 

 

Bildergalerie während der Bauzeit

Bildergalerie nach Fertigstellung

Zeitungsartikel zum Projekt

Allgemeines:

Die Westumfahrung ist Teil des verkehrlichen und städtebaulichen Gesamtkonzepts der Stadt Friedberg (siehe hierzu "Verkehrskonzept Friedberg").

Die Westumfahrung Friedberg bindet im Norden an die B 300 und im Süden an die B 2 an. In Verbindung mit der Südumgehung und der geplanten südlichen Altstadttangente übernimmt sie als großräumige Umfahrung den ortsfremden Durchgangsverkehr sowie den stadtteilbezogenen Ziel- und Quellverkehr.

Zur Umsetzung der Maßnahme wurde 1991 ein Bebauungsplanverfahren als Rechtsgrundlage eingeleitet und mit der Aufplanung der Trasse begonnen. Am 14.10.1991 wurde die Westumfahrung zur Aufnahme in den Bedarfsplan für kommunale Hauptverkehrsstraßen der Regierung von Schwaben gemeldet

Bei der Planung wurde großer Wert darauf gelegt, dass die durch die Straßenbaumaßnahme unumgänglichen Eingriffe in Natur, Landschaft und landwirtschaftliche Bewirtschaftungsflächen durch umfangreiche Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen kompensiert werden. Notwendige Eingriffe in landwirtschaftliche Nutzflächen wurden durch ein Bodenneuordnungsverfahren ausgeglichen. Die Bauarbeiten wurden von März 1996 bis Oktober 1997 durchgeführt. Besonderheiten der Baumaßnahme waren insbesondere der aufwendige Umbau des Knotens B 300/AIC 19/Westumfahrung unter Verkehr, der Einschub der Eisenbahnbrücke sowie die Verlegung eines Teils der Kleingarten- und Schrebergartenanlage.

Zurück zum Projektüberblick

Hyna + Weiß Bauingenieure Partnerschaftsgesellschaft | Engelschalkstraße 5 | 86316 Friedberg
Tel. 0821 / 26897-0 | Fax 0821 / 26897-99 | E-Mail kontakt@hyna-weiss.de